Online-Rollenspiele, oder manchmal als Computer-Rollenspiele bezeichnet, sind eine breite Palette von Spielen, bei denen der Spieler einen Helden oder einen Charakter basierend auf seinen Vorlieben und Phantasien aufbauen muss. Dies sind Arten von Spielen, bei denen man mit anderen Spielern in der virtuellen Welt interagiert (in der Regel in Gruppen).

Übersicht

Online-Rollenspiele, oder manchmal als Computer-Rollenspiele bezeichnet, sind eine breite Palette von Spielen, bei denen der Spieler einen Helden oder einen Charakter basierend auf seinen Vorlieben und Phantasien aufbauen muss. Dies sind Arten von Spielen, bei denen man mit anderen Spielern in der virtuellen Welt interagiert (in der Regel in Gruppen).

Im weiteren Spielfortschritt sollte der Charakter des Spielers in der Lage sein, Erfahrungen zu sammeln, da er oder sie dies benötigen wird, um mit anderen Runden oder Quests erfolgreich zu sein. Der Charakter muss in der Lage sein, mächtiger zu werden und in der Lage sein, neue und fortgeschrittene Fähigkeiten zu erhalten.

Elektronische Rollenspiele sind ein breites Genre in der Kategorie Videospiele. Dies waren die anfängen von Inline-Rollenspielen. Diese Spiele stammten ursprünglich von Dungeons and Dragons, einem traditionellen Rollenspiel, das heute die Grundlage für vorab eiserne Online-Rollenspiele gewesen war. Die Spielmechanik und die Einstellungen der Spiele wurden aus diesem Spiel formatiert.

Interaktionen in Online-Rollenspielen werden in der virtuellen Welt über das Internet durchgeführt. Diese können einzeln (Einzelspielerspiele) oder mit einer Gruppe von Freunden oder Teamkollegen (Multiplayer-Spiele) durchgeführt werden. Computer-Rollenspiele bieten fast identische Funktionen mit Online-Rollenspielen.

Avatar

Online-Rollenspiele drehen sich um die Herstellung oder den Aufbau Ihres eigenen Charakters. Diese Charaktere werden auch Avatare genannt. Häufiger finden es Spieler lustig und mühen sich um die Auswahl ihrer Avatare. Es gibt verschiedene Fähigkeiten, auf die sich dein Avatar auszeichnen kann. Die Fähigkeiten und Kräfte der Charaktere hängen jedoch vom Verlauf des Spiels ab.

Die Charaktere repräsentieren die Fähigkeiten und Fähigkeiten des Spielers selbst. Es zeigt, wie er oder sie die Spielergebnisse entscheidet oder kontrolliert. Ein Statusbildschirm zeigt die Attribute des Spielers und seines Charakters an.

Fantasy-Einstellung

Eine fiktive und hohe Fantasy-Einstellung ist ein weiteres Merkmal von Online-Rollenspielen (und anderen RPGs im Allgemeinen). Diese Einstellungen stammen aus Science-Fiction- oder Weltraumopern-Themen. Jedoch, einige Online-RPGs nutzen auch historische Einstellungen und Hintergründe.

Ausnahmen von diesen Trends sind Online-Rollenspiele wie Bloodlines (“Gothic Punk”), Arcanum (Dampfpunk), Darklands (eine Kombination aus mittelalterlicher deutscher Legende und Geschichte), Fallout (postapokalyptisch) und Mount and Blade (Mittelalterliches Europa ohne Magie oder Fantasie).

Quests

Teammitglieder oder eine Gruppe von Charakteren (in der Regel als Partei bezeichnet) schließen sich zusammen, um ihre Missionen abzuschließen (in der Regel als “Quest” bezeichnet). Allerdings kann ein einzelner Spieler dies auch selbst mit Hilfe anderer Spieler tun. Diese Quests sind in der Regel Fantasy-Fiction inspiriert. Aber auch klassische Mythologie und Science-Fictions werden als Grundlage für die Missionen verwendet.

Diese Missionen umfassen verschiedene Abenteuer auf dem Weg. Einige Herausforderungen sind, den bösen Boss zu besiegen, eine Prinzessin zu retten oder ein Verlies von Monstern zu räumen. Einige Spiele erfordern, dass der Charakter mit einem Nicht-Spieler-Charakter (NPC) spricht, um seine Mission oder Quest zu kennen und zu erhalten.

Die Mehrheit der Online-Rollenspiele werden als lineare Erzählung gespielt. Das heißt, man spielt das Spiel in einer vorgegebenen Reihenfolge. Sie müssen nur die Anforderungen für die nächste Stufe erfüllen, um die gesamte Mission abzuschließen.